Anschrift
Wartburgschule
6. Staatliche Regelschule
Wilhelm-Pieck-Straße 1
99817 Eisenach
Tel: 0 36 91 / 20 37 76
Fax: 0 36 91 / 89 00 02
E-Mail senden

News

Mo 03.12.2018 09:11

Klassenfahrt der 6b nach Mühlhausen

Am 24.10.2018 machte sich die 6b zusammen mit Herrn Stier und Frau Beyersdorfer auf nach Mühlhausen. Nach einer Busfahrt und einem strammen Marsch mit Sack und Pack durch kamen wir pünktlich zum Mittagessen in der Jugendherberge auf dem Tonberg an.
Nachdem wir uns gestärkt und eingerichtet hatten, ging es mit dem ersten Programmpunkt "Geschichte hautnah" los. Zusammen mit der Leiterin des Programms, ging es ins Mittelalter: Gleich zu Beginn erwartete uns harte Arbeit. Es musste Getreide zu Mehl gemahlen werden. Und das nach mittelalterlichen Methoden. Es kamen alle ganz schön ins Schwitzen und merkten, wie anstrengend es doch ohne moderne Technik sein kann. Nach fast einer Stunde Schufterei erhielten alle ihre wohlverdiente Belohnung: frisch gebackene Brote aus dem Holzofen.
Anschließend musste jeder zeigen, ob er tänzerisches Talent besitzt. Mary stellte uns 2 Tänze aus dem Mittelalter vor und ließ uns nach ihrer Flöte und Trommel tanzen. Zum Glück musste sich im Mittelalter nicht angefasst werden, das galt als unsittlich.
Weiteres Highlight des Programms war das Ausprobieren mittelalterlicher Waffen. Hier durfte ein Schwert nicht nur gehalten, sondern auch mal erprobt werden. Manch einer hatte unter der Last ganz schön zu kämpfen.
Trotz einer Stadtführung mit einem Nachtwächter durch Mühlhausen zur späten Stunde, waren viele noch nicht müde, sodass die Nacht doch recht kurz wurde.
Am Donnerstag durfte die Stadt auf eigene Faust erkundet werden. Es galt, eine Stadtrallye zu bestehen. Bei dieser mussten verschiedene Sehenswürdigkeiten gefunden und Informationen notiert werden. So mancher kannte sich jedoch nach der Stadtrallye mit dem Shoppingangebot besser aus, als mit den historischen Stätten.
Nachmittags durften sich dann alle so richtig austoben: Es ging in die Thüringentherme. Sprungtürme, Wellenbad und Wasserrutsche waren perfekt, um überschüssige Energie los zu werden.
Dies machte sich am Abend bemerkbar, der deutlich ruhiger, als der vorherige verlief. Nach vielen gemeinsamen UNO-Runden fielen alle erschöpft ins Bett, was ganz besonders die Lehrer freute.
Freitag hieß es dann Koffer packen, aufräumen (für manche nicht ganz einfach), Abschlussfoto schießen und Abmarsch Richtung Busbahnhof. Zufrieden und von den vielen Eindrücken erschöpft, kamen wir wohlbehalten wieder in Eisenach an.

A. Beyersdorfer, Klassenlehrerin

Fotos siehe Galerie

Zurück...
Letzte News
Nächste Termine