Anschrift
Wartburgschule
6. Staatliche Regelschule
Wilhelm-Pieck-Straße 1
99817 Eisenach
Tel: 0 36 91 / 20 37 76
Fax: 0 36 91 / 89 00 02
E-Mail senden

News

Mo 21.12.2020 08:49

Weihnachtsmann erstmals digital

Wie die Wartburgschule bei ihrer traditionellen Weihnachtsmannaktion vor den Ferien improvisieren musste und dennoch für leuchtende Kinderaugen sorgte.

Punkt 12 Uhr klopfte es am Dienstag an 20 Klassenräumen der Wartburgschule Eisenach, denn der Weihnachtsmann hatte etwas mitgebracht. So öffneten die KlassenlehrerInnen ganz gespannt die Tür und fanden davor ein Säckchen. Daran befestigt war eine Schriftrolle und darin versteckt ein USB-Stick.

Der Förderverein der Wartburgschule hatte wie bereits im vergangenen Jahr eine kleine Botschaft mitgebracht. Ein persönlicher Besuch von Raum zu Raum war dem Weihnachtsmann in diesem Jahr leider nicht möglich. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen haben alle Klassen bereits seit dem 1.12. täglich fünf Stunden beim Klassenlehrer Unterricht. Ein Durchmischen mit anderen SchülerInnen ist derzeit undenkbar. Es gilt in Phase Gelb das Prinzip der festen Gruppen und festen Lehrer.

Und so hat man nach einer Möglichkeit gesucht, um in dieser schwierigen Zeit, die noch recht frische Tradition des Verteilens von Schokoladenweihnachtsmännern am letzten Schultag vor den Ferien an der Wartburgschule erneut durchführen zu können.

Gesagt getan, wurde ein Video aufgenommen. Darin zu sehen sind Weihnachtsmann Daniel und Weihnachtsengel Lucija, zwei SchülerInnen der 10. Klassen, die bereits im letzten Schuljahr Schirmherr der Aktion waren. Diesmal hatten sie einen Sketch einstudiert, an dessen Ende das Lied "Der Polarexpress" aus dem gleichnamigen Film, gesungen von der Klasse 5a, erklang. Dieses wurde zuvor von Musiklehrer Maximilian Thiele im Rahmen des Musikunterrichts aufgenommen.

Und so wurde es in zwanzig Klassenräumen der Wartburgschule plötzlich ganz still und man lauschte dem Zauber dieser Botschaft. An deren Ende stand das Verteilen von 426 Weihnachtsmänner an 426 SchülerInnen, die im Vorfeld liebevoll von den eifrigen beiden Schulsozialarbeiterinnen Frau Jasper und Frau Neukranz sowie der DaZ-Lehrerin Frau Jentzsch verpackt wurden.

Es war eine gelungene Verabschiedung in die Ferien und ein Dankeschön an alle, in einer Zeit, die uns viel abverlangt, die vor allem aber zeigt, dass mit Hilfe von solchen Kleinigkeiten doch so viel mehr vermittelt werden kann.



S. Klose (Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit)

www.dailymotion.com/video/x7y7mar


Bild1 Bild2 Bild3 Bild4

Zurück...
Letzte News
Nächste Termine